Die Liste der störendsten Dinge am Telefon wird nun um den Pawlowschen Reflex erweitert:

Jede Berufsgruppe hat wohl eigene Reizwörter und -phrasen, die sie gar
nicht gerne aber dafür umso öfter hört und die deswegen einen gewissen
Widerwillen auslösen. Hier einige die es bei uns sind:

  • Wenn man dem Kunden erklärt dass und wo der Fehler am Computer liegt:
    „Aber das hat gestern noch funktioniert!“
    Wenn ein Computer einen Tag äuft ist das als Garantie zu verstehen, dass der auch die nächsten 10 Jahre funktioniert. Computer werden schliesslich für die Ewigkeit gebaut.
  • Wenn man dem Kunden erklärt dass man etwas nicht machen kann/darf:
    „Dann kündige ich den Vertrag!“
    Der Kunde ist König und dem hat man schliesslich alle Wünsche zu erfüllen, egal ob sie gegen die Dienstvorschriften des Agents, die AGB des Providers, die Gesetze der Bundesrepublik oder die Gesetze der Physik verstossen.
  • Wenn man dem Kunden erklärt dass man etwas nicht machen kann/darf 2:
    „Bei (anderer Provider) geht das!“
    In einer Beziehung schafft das schliesslich auch Harmonie, wenn man der Freundin von den Vorzügen der Ex erzählt, das Prinzip ist sicher auch hier anwendbar.
  • Wenn man dem Kunden erklärt dass man etwas nicht machen kann/darf 3:
    „Dann verbinden sie mich mit jemandem der das kann!“
    Immer dran denken, ALLES ist möglich. Man muss nur beharrlich bleiben, bis man endlich Gandalf oder David Copperfield persönlich an der Leitung hat.
  • Wenn man dem Kunden erklärt dass etwas nicht funktionieren kann:
    „Das hab ich immer schon so gemacht und es hat funktioniert!“
    Also das interne, analoge Modem im Laptop war immer schon über ein Cat5-Kabel direkt mit der NTBA verbunden und sie haben sich über eine Breitbandverbindung mit dem WANMiniport eingewählt? Wer bin ich, dass ich daran zweifle…
  • Wenn man dem Kunden erklärt dass sein Vorschlag nicht funktionieren wird:
    „Beim letzten Mal hat das aber geholfen!“
    Beim letzten Mal hat der Linereset geholfen die Leitung wieder synchron zu bekommen, ok. Wir machen auch gerne noch einen sobald sie das DSL-Modem mit dem Kurzschluss gegen ein funktionierendes ausgetauscht haben.
  • Wenn man das Gespräch annimmt:
    „Sie, hearns amoi!“
    Liebe Bayern, ihr seid uns trotzdem sympathisch solange ihr gutes Bier braut. 😉