Ein Sachverhalt den ich nicht allein klären kann und die Mitarbeit einer anderen Stelle verlangt.
Damit der Kunde nicht unnötig von A nach B geschickt wird, versuche ich selbst dort anzurufen um den Kunden dann ggfs. zu verbinden. Leider ist das Timing gerade äußerst ungünstig und alle Leitungen sind besetzt.

„Tut mir Leid, momentan sind meine Kollegen im Gespräch. Wenn Sie wünschen kann ich Ihnen mal die Durchwahl geben und Sie können es einfach selbst später nochmal probieren.“
„Hm, kann ich auch wieder hier anrufen, damit Sie mich verbinden?“
„Äh, klar, kein Thema. Nur wie gesagt, versuchen Sie es in ein paar Stunden nochmal.“
„Wäre es morgen nicht günstiger?“

Da ich dieser Frage keinen aktuellen Zusammenhang entnehmen konnte (wollte/sollte/etc.), nahm ich sie einfach wörtlich.

„Nein, die Hotline kostet durchgehend 12 Cent die Minute.“