Der Computer ist nur so schlau, wie der Mensch, der ihn bedient, heisst es. Impliziert also, dass der Bediener generell Ahnung haben muss, da sonst keinerlei Funktionalität gewährleistet ist. So geschehen einem Kunden, der sich verbindlich Visitenkarten bestellte. Allerdings übersah der gute Mann, dass seine E-Mail-Adresse falsch angegeben war. Anstatt einem Bindestrich, übergab er die Adresse mit einem Punkt ins System. Da waren natürlich alle seine Vistenkarten dahin…

Nicht einmal den Hauch der Anerkennung seines Fehlers ließ der Herr verspüren als er mich anrief.
„Ich wollte nur kurz nachfragen ob das was macht, wenn da jetzt’n Punkt anstatt ’nem Strich angegeben ist“
„Hm, ja, das ist eine komplett andere E-Mail-Adresse. Das heisst, dass man Sie nun nicht mehr erreichen wird.“

Das wollte er nicht hören. Echauffiert und empört beschwerte er sich über den Sachverhalt, dass Gross- und Kleinschreibung irrelevant ist, aber der blöde Strich und der kleine Punkt solche Auswirkungen haben. Ich hätte ihn nun noch mit Zeichentabellen langweilen können, aber nach seiner Explosion auf meinen Hinweis, dass er dieses Malheur durch manuelle Änderung auf jeder Karte verbessern könnte, sparte ich mir das. Er hat sich sowieso lieber geärgert. Computer 1, Human 0.